Freitag, 2. Dezember 2016

Diskussionen

Ich weiß ja nicht, warum Leute glauben, dass es eine gute Idee ist, mir Diskussionen über Hakenkreuze, Ursprung und Bedeutung aufzudrücken. 

Tatsache ist jedoch, dass jeder der es macht, von mir eine abweisende Antwort bekommt und danach  gesperrt wird. 

Egal, ob hier in meinem Blog, auf Pinterest oder woanders. Ich habe keine Lust, über vergangene Bedeutungen zu spekulieren, wenn ich in den Zeitungen ständig Schmierereien von Hakenkreuzen an den Wänden von Synagogen, auf Grabsteinen oder auf Häusern von Menschen sehe, die nicht den allgemeinen Vorstellungen von 'Mainstream' entsprechen. 

Solange dass Hakenkreuz so verwendet wird, ist mir eine frühere Bedeutung scheißegal, weil das hier und heute wichtiger ist. Und für mich hat es hier und jetzt einen unangenehmen menschenverachtenden Beigeschmack, den ich nicht mag.

Und genau deswegen mag ich es auch nicht mehr weben. Dabei ist es eigentlich ein sehr schönes, einfach zu webendes Motiv. 




Montag, 21. November 2016

Das nächste Brettchenwebertreffen in Essen

findet am 11.02.2017 statt.

Zur Anmeldung geht es hier lang oder man schreibt mir eine Mail an info (at) aisling.biz

Wir brauchen keine Raummiete zu bezahlen, aber das Getränke- und Speiseangebot sollte schon genutzt werden. Es gibt eine Flatrate für nichtalkoholische Getränke incl. Kaffee, die am Tag 10,90 E, bzw. für 5 Stunden 6,90 E kostet
Das Restaurant ist gut und preiswert http://www.unperfekthaus.de/restaurant/
Ich habe für uns den Raum 404 (http://www.unperfekthaus.de/angebote/404/) reserviert, der für ca. 20 handarbeiteten Personen Platz bietet.


Was machen wir:
Weben, Bücher blättern, anderen über die Schulter schauen oder einfach nur Kaffee oder Tee trinken und über das Hobby erzählen.. 

Kurz einen entspannten, kreativen Tag erleben.

Bitte kommt in Kleidung des 20./21. Jhd. alles andere ist nicht erwünscht. Dankeschön

Samstag, 29. Oktober 2016

Brettchenwebertreffen Vol. V

Wieder im Unperfekthaus in Essen, aber wir waren im Wintergarten und nicht in einem kleineren Raum.

Somit hatten wir nicht nur genügend Platz, sondern auch genügend Licht und es kamen viele bekannte und einige neue Gesichter mit denen man den ganzen Tage über das gemeinsame Hobby, erzählen konnte.

Ich habe es natürlich nicht geschafft, mehr als nur einige Reihen zu weben....

Der Büchertich war reich gefüllt und dank Janas Hinweis habe ich jetzt von einer weiteren Borte den Vergleich vom Original und meiner Arbeit.




Donnerstag, 20. Oktober 2016

Brettchenwebertreffen am 29.10.16 - Update

Netterweise sind wir wegen Doppelbelegung umgebucht worden.

In meinem Lieblingsraum, den Wintergarten haben wir viel Licht. Nachmittags werden wir aber nicht allein sein, eine weitere Gruppe, die Wollmäuse wird auch in dem Raum sein. Ich freue mich, über den Tellerand zu schauen, und mir andere Handarbeiten anzuschauen.

Es wird auch einen Workshop geben und ich werde einen etwa einstündigen Workshop zum Thema Broschieren und wie man alte Bänder auszählt (das ist beim Broschieren ganz einfach), geben. Kosten fallen dafür keine an....

Noch ist ein Platz frei, wer also Lust schickt mir eine Mail an aisling at gmx dot net.

Samstag, 15. Oktober 2016

Die Borte vom Krönungsmantel

Das Weben macht mir im Moment unheimlich viel Spaß und ich komme sowohl mit der Musterntwicklung als auch dem Weben gut voran.

So deutlich wie hier sollen die unterschiedlichen Musterteile nicht aussehen - dewegen wird das Muster auch ständig angepasst. Beim nächsten Durchgang wird das ganz anders aussehen.

Samstag, 8. Oktober 2016

Die Schatzkammer in Wien

Als Wien als Urlaubsziel feststand, war für mich sofort klar, dass ich mir dort die Kaiserliche Schatzkammer ansehen wollte. Schließlich hatte ich 2004 nach einer Anleitung aus dem Buch "Ecclesiastical Pomp & Aristrocatic Circumstance" von Nancy Spies die Borte vom Mantel Roger II, König von Sizilien nachgewebt

Besser gesagt, ich hatte ein Motiv der Borte vom Krönungsmantel, der in der Schatzkammer ausgestellt ist, nachgewebt. Allerdings fand ich recht schnell heraus, dass man dort zwar ohne Blitz und ohne Stativ fotografieren darf, allerdings bei den Lichtverhältnissen mit keinen guten Ergebnissen zu rechnen ist (alte Textilien sind leider sehr empfindlich).

Also recherchierte ich vorab und nach einigen Mails kaufte ich die Genehmigung, vor Ort mit Stativ einige Bilder machen zu dürfen - allerdings nur für die private Recherche, so dass ich sie leider nicht veröffentlichen darf.




Freitag, 30. September 2016

Die Ärmelborte aus Chelles

Brettchenweben ist mein Hobby. Ich webe immer die Muster, auf die ich gerade Lust habe und bin oft fast schon enttäuscht, wenn ich wieder ein Band fertig habe.

Deswegen passiert es immer wieder, dass ich meine Lieblingsmuster hin und wieder noch einmal webe.

So auch dieses Motiv, dass ich schon mehrfach gewebt habe, aber immer wieder neu davon fasziniert bin. Die historischen Informationen findet ihr hier

Es musste auch jetzt wieder schmal und fein sein 40/2er Seide, gefärbt mit Birke/Krapp und Cochenille von Marled

Mittwoch, 21. September 2016

Hakenkreuze bei brettchengewebten Borten der Wikinger?

Manche Diskussionen hängen mir zum Hals raus. Eine davon ist die über die Verwendung von Hakenkreuzmotiven bei den Wikingern.

Denn irgendwie scheint die jeder zu tragen, obwohl die Motivwahl in Deutschland sagen wir mal 'umstritten' ist.

Deswegen hatte ich mir die Mühe gemacht, im Vorfeld zu einer wikingerzeitlichen Veranstaltung einmal alle Bortenfunde mit reinen Hakenkreuzmotiven (egal ob nun links- oder rechtsgedreht) rauszusuchen, die ich kenne:

Birka B5, broschiert 1,2 cm breit, eins von mehreren Motiven in der Borte

Birka B21, broschiert 1,0 cm breit, eins von mehreren Motiven in der Borte

Mammen, Borte vom Handgelenk, ca. 1,5 cm breit, eins von mehreren Motiven in der Borte

Hvilehøj, ca. 1,7 cm breit, eins von mehreren Motiven in der Borte

Das war es. 

Edit: Birka B6, broschiert 1,1 cm breit, hier gibt es wirklich mehrere Motive mit Hakenkreuzen, die sich abwechseln. 
Danke an Ankai für den Hinweis. 


Rekonstuktionsversuch des Bandes aus Hvilehøj

Donnerstag, 15. September 2016

Darf der das? - Edit, ja er darf

Wie ihr wisst, bin ich in Bezug auf die Verwendung von Fotos von meinen Arbeiten sehr empfindlich und achte sehr darauf, dass sich niemand mit fremden Federn schmückt.

Um so überraschter war ich, als vor einigen Tagen auf der Facebook Seite von einem Museumsdirektor Werbung für ein Brettchenwebkursus gemacht wurde, auf dem eine meiner Borten abgebildet wurde.

Freitag, 2. September 2016

Brettchenwebertreffen in Essen

Der nächste Termin ist Samstag der 29.10.2016 von 09 - 18.00 h.

Zur Anmeldung geht es hier lang oder man schreibt mir eine Mail an info (at) aisling.biz